Bananenbrot {vegan / zuckerfrei / Bananen / Haferflocken / Schokolade}

ZfK_BB-01

Ein gesundes Bananenbrot ist eine wunderbare Alternative für die Kaffeetafel am Wochenende oder auch spontan mal für zwischendurch. Die Variante, die ich euch heute vorstelle ist mehr ein Brot als ein Kuchen und schmeckt köstlich mit Erdnussbutter, Marmelade, Quark und oder Honig. Das Rezept stammt von der wunderbaren Jessi von Törtchenzeit, allerdings habe ich ein paar Details verändert. Solltet ihr den Blog noch nicht kennen, dann nichts wie hin. Es gibt leckere Rezepte und zauberhafte Bilder. 

ZfK_BB_02

Sonntag ist in der Kuchenwelt meist Familienzeit, allerdings steht jetzt noch ein bisschen Gartenarbeit an und dann werden wir es uns auf dem Sofa gut gehen lassen. Und ratet mal, was es dann zu einem dampfenden Kaffee bzw. Kakao gibt? - Richtig, ein köstliches Bananenbrot.

Zutaten für ein Bananenbrot

  • 250g Dinkelvollkornmehl
  • 50g kernige Flocken (z.B. Haferflocken)
  • 2,5Tl Backpulver  
  • 1 Priese Salz
  • 60g Pekannüsse (oder jede andere Nusssorte)
  • 40g gehackte zartbittere Schokolade
  • 45ml Pflanzenöl (z.B. Rapsöl oder Kokosöl)
  • 100g Datteln entsteint
  • 100ml Cashewmilch (Hafer- oder Mandelmilch gehen auch sehr gut) 
  • 4 sehr Reife Bananen
  • 1 Messerspitze Vanillemark
  • 1Tl Reis- oder Ahornsirup

Zubereitung 

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und eine Kastenform (25cm) mit einem Streifen Backpapier auslegen. Damit lässt sich das Bananenbrot später leichter aus der Form heben.

ZfK_BB_03

Mehl, Flocken, Backpulver und grob gehackte Nüsse in einer Schüssel gründlich miteinander vermischen. Die gehackte Schokolade und das Öl ebenfalls zugeben und unterarbeiten. In einem Hochleistungsmixer die Datteln mit der Cashewmilch zu einer groben Paste verarbeiten und drei der vier Bananen ebenfalls hinzugeben. Ich mixe alles so lange, bis ein Brei entstanden ist. Alternativ werden die Bananen mit einer Gabel zerdrückt und mit einer Gummizunge unter die Dattelmasse gehoben. Die Bananenpaste zur Mehlmischung geben und alles zu einem zähen Teig vermengen. 

ZfK_BB_04

Den Teig in die Form füllen, die vierte Banane der Länge nach halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf den Kuchen legen. Mit etwas Reis- oder Ahornsirup bestreichen, dann karamellisiert die Banane während der Kuchen backt. Für ca. 50 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, der Teig darf noch leicht feucht sein.

Das Brot aus dem Ofen holen und zuerst in der Form und anschließend auf einem Rost auskühlen lassen. Noch leicht warm schmeckt das Bananenbrot besonders gut. Mein persönlicher Favorit ist Erdnussbutter mit Honig oder selbst gemachtes Nutella mit frischen Bananenscheiben, yummi! Das Bananenbrot lässt sich wunderbar in Scheiben geschnitten einfrieren und dann nach Bedarf portionsweise auftauen.

ZfK_BB_05

Habt eine gute (Kuchen-)Zeit und bis bald!

Eure Tine